Informationen zum Onlineshopping - Bezahlung - PayPal Mitarbeiter, der Kundenservice und die Zensur im Forum
Wenn Sie uns unterstützen möchten verwenden Sie für Ihren nächsten Einkauf bei Amazon  diesen Link.
Datum: 05.11.2005, der Beitrag ist schon etwas älter. Wie eBay mit solchen Dingen umgeht sollte der Nachwelt aber auf jeden Fall erhalten bleiben.
Folgender Beitrag wurde am 13.09.2005 im PayPal Forum von eBay veröffentlicht:
Im Juni habe ich einige Artikel nach Frankreich verkauft. Jeder kennt Frankreich; von Spassbietern bis zum Rückzug der Zahlung über PayPal ist doch alles dabei. Aber dass PayPal den Betrug auch noch mitmacht ?!!!! Die Artikel wurden über "sicher" PayPal gezahlt. Alles wurde verschickt und am 24.06.2005 in Frankreich dem Empfänger zugestellt. Wertbrief mit allem drum und dran.
Knapp 4 Wochen (!!!!) später folgte die Beschwerde des Käufers bei PayPal:
"Artikel entspricht nicht der Beschreibung" - Begründung "War nicht in der Sendung".
Ja, was nun fehlt oder war anders????
Es geht hier um 527,00 Euro.
Am Rande bemerkt, Widerrufsfrist läuft 14 Tage nach Erhalt der Ware ab und die Preise auf eBay sind erst 4 Wochen nach Erhalt in den Keller gegangen!!!
Heute kam die erfreuliche Nachricht, dass ich eben mal um diese 527,00 Euro erleichtert werden soll und der Käufer sein Geld wiederbekommt, und er mir die Ware zurückschickt - VOLLSTÄNDIG -
Ich glaub es nicht. Wie denn ...... ??
Hallo PayPal, war das wirklich meine Akte die geprüft wurde?? Nachweise, dass die Sendung als Wertbrief verschickt wurde, inkl. aller Nachforschungsergebnisse der Post in Deutschland und Frankreich haben ergeben, dass die Sendung ordnungsgemäß zugestellt wurde - ohne Reklamation auf Schmälerung oder Beschädigung -. Und der Schwindler Käufer bekommt Recht???????????
Was ist mit dem Gewichtsdefizit. Wenn was fehlt, fehlt auch was am Gewicht. Mit einer Waage könnte ich aushelfen...
Nervige Telefonate mit ungeschulten, nichtssagenden, sich immer in der Schleife bewegenden PayPal Telefon-Mitarbeitern, haben nichts gebracht????!!!!
ICH KANN NUR SAGEN - SO PAYPAL .... - NIE WIEDER!!!
Bin ja mal gespannt, ob hier eine Antwort kommt.
19.09.2005
Der Link zur Beschwerde "Artikel entspricht nicht der Beschreibung" dürfte hier wohl mehr als fehlplatziert sein, das habe ich mit meinem Anwalt schon durchsprechen können. Der Käufer behauptet ja in seiner Begründung, den Artikel nicht erhalten zu haben. Der Empfang der Sendung wurde aber durch die Deutsche und Französische Post bestätigt und mit seiner Unterschrift belegt. Und 4 Wochen nach Erhalt zu merken, dass ein 500,00 Euro Artikel nicht der Beschreibung entspricht ist mehr als SCHRÄG!!!
21.09.2005 / 09.07 Uhr - e-Mail von PayPal
Sehr geehrte xxxx,
vielen Dank für Ihre Anfrage an PayPal.

Nach Einsicht in den Fall kann ich Ihnen mitteilen, dass die Ware bereits an Sie geschickt wurde. Sie koennen es selber online ueberpruefen.

Nachverfolgungsunternehmen: UPS
Nachverfolgungsnummer: M06191693xx
Innerhalb naechsten paar Tagen werden Sie den Artikel zurueckbekommen.
Bezuglich den Rueckruf von Frau P...... kann ich Ihnen sagen, dass Sie zur Zeit im Urlaub ist.

Beachten Sie bitte unsere Kaeuferschutz-Richtlinien, wo es ganz genau erlaeutert ist, wie der Prozess einer Kaeuferbeschwerde ablaeuft. Wie schon gesagt, Sie werden die Ware im Kurzen zurueckbekommen.

Bitte zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen, falls Sie Unterstützung benötigen, oder weitere Fragen haben.

Mit freundlichen Grüßen,
xxxxx
PayPal Kundenservice, ein eBay-Unternehmen
21.09.2005 / 19.37 Uhr - Rücksendung angekommen ?
der Käufer hat mir tatsächlich etwas zugeschickt. Den Brief eines Regensburger Anwalts, der die Sendung geöffnet hat, habe ich heute zu PayPal gefaxt. Wer die Gebühren dafür trägt besprechen wir dann mal später. Meine Artikel waren NICHT in der Sendung und können somit auch nicht von der Beschreibung abweichen! Die Telefon-HOTline ist nicht zu erreichen gewesen, ich war mehr als 6 Minuten in der Warteschleife (gegen 18.00 Uhr)
Wie soll das hier jetzt weitergehen??? Jetzt ist definitiv meine Ware und mein Geld weg!
Das kann aber so nicht stehen bleiben.
22.09.2005 / 09.45 Uhr - Antwort von PayPal im Forum
Schreibe mir doch bitte eine Email mit den Einzelheiten. Was hat der Käufer zurückgeschickt usw.

Wir finden eine Lösung ;)
Beste Grüße
Nico
28.09.2005 / 15.03 Uhr - Der Betrag wurde dem Konto des Verkäufers wieder gutgeschrieben
Guten Tag, xxxxx!

Unsere Überprüfung ist abgeschlossen, und wir haben Ihr Konto wiederhergestellt.

Wir bedanken uns für Ihre Geduld und Ihre Unterstützung, PayPal zur sichersten und vertrauenswürdigsten Online-Zahlungslösung zu machen.

Mit freundlichen Grüßen
PayPal
Das Geld wurde erstattet, PayPal hat also richtig reagiert. Was jetzt allerdings kommt.....
04.10.2005
In einer eMail vom 29.09.2005 11:29:27 Westeuropäische Sommerzeit schreibt service@paypal.com:
xxx xxx
Wir sind dabei Ihren Fall zu bearbeiten.

Eine Rückerstattung von 527 Euro wird Ihnen gewährt. Bitte senden Sie die Ware die Sie vom Verkäufer erhalten haben an.

Attn: PayPal Buyer Protection Claim

#PP-000-000-000 PayPal Returns 48233

Warm Springs Blvd. Dock #2 Fremont, CA 94539-7654

Mit freundlichen Grüßen
NAME1
PayPal Sicherheitsabteilung
12.10.2005
Fall geschlossen mit der Bemerkung
"Unsere Untersuchungen in diesem Fall sind abgeschlossen. Der Käufer hat uns benachrichtigt, dass eine gütliche Lösung erzielt wurde. Der Fall wurde abgeschlossen. Es ist im Augenblick keine zusätzliche Aktion Ihrerseits erforderlich."
DAS verstehe ich nicht!! Ich denke hier macht ihr noch was wegen Betrug?
UND was ist das für eine gütliche Lösung die der KÄUFER bestätigt hat. Meine ROTE Bewertung ist noch drin!!!!
Er hat Geld bekommen und mir sind die Hände gebunden, wegen der Begründung weshalb er das Geld bekommen hat. DAS KANN DOCH SO NICHT GEHEN!!!!!!
DER ZIEHT DAS WIEDER AB; oder andere die SPITZ bekommen, wie man mit PayPal abzockt!!!
ZUR KLARSTELLUNG(xxx hat aber den erheblichen Aufwand nicht erstattet bekommen)!
PayPal hat es vorgezogen, dem Käufer 500,00 Euro auszubezahlen, mit der Begründung "Artikel wich von der Beschreibung ab"
ABER
Der Käufer hat mir die Artikel nicht zurückgeschickt (das zu beweisen, mußte ich einen Anwalt einschalten). Deshalb hat PayPal auch mir das Geld wieder als "Saldenausgleich" gebucht. Der Käufer hat nun mit Hilfe dieses Links "Artikel weicht von der Beschreibung ab", das Geld und die Ware bekommen!!
So sieht der Käuferschutz aus! Kann man dem einen nichts nachweisen, bekommen es eben beide wieder ausbezahlt MIT falschen Begründungen! Der dadurch entstandene Schaden ist aber höher als was hier an Gewinn hätte erzielt werden können. In einem Telefonat mit "nico *" hatte er mir versichert, dass die Angelegenheit noch weiter verfolgt wird. Aber das kann ich mir wohl sonstwohin klatschen, wie die Antwaltskosten etc pp.
Sind halt alles nur Schenkelklopfer!! KEINE FAKTEN!
Geht mal wieder schön Singen, Tanzen und Sitzkreis bilden. Da scheint es ja zu klappen.
Frohes Fest und weiterhin viel Spass mit den ehrenwerten Käufern, denen ihr Tor und Türen öffnet.
18.10.2005
Nico für mich bist du nur ein armseliger Haufen, der sich seiner Sache nicht sicher ist. Das beweist auch wieder, die NICHTBEANTWORTUNG meiner Mail und stattdessen hier öffentlich gegen Datenschutz zu verstossen. Das macht nicht einmal ebay, irgendwelche Ergebnisse weiterzugeben. Aber du scheinst sehr schlau zu sein. Erinnere dich an unser Telefonat. Da hast du sehr schön klein beigegeben, dass PayPal noch sehr VIELE LÜCKEN hat zum BETRUG. Und hier gibst du dich wieder so, als würde ich dir die Butter vom Brot nehmen wollen. Das ist das Letzte! Und dir vertrauen, nie wieder! PayPal hätte auch so das Geld wieder zurückbuchen müssen. Und das weisst du auch. Wenn nicht heute dann morgen, aber die Prüfung und Kontrolle durch deutsche Behörden kommt!
Ich werde die ganze Geschicht zusammenschreiben und weiterleiten, Frau Kolbe (bafin) nimmt sich dieser Sache an. Glücklicherweise bin ich mit einen blauen Auge davon gekommen und muß hier nur (!?) die Anwaltskosten und fast 30,00 Euro Telefonkosten mit PayPal tragen. 30,00 Euro Telefonkosten für eine Sache, das spricht für ein grosses Intelligenzvolumen bei PayPal. Frohes Singen, Tanzen und Sitzkreisbilden wünsche ich euch noch! Auch gute Geschäfte zur Weihnachtszeit. Da werden wieder viele der 1000 Mitarbeiter für Sicherheit sorgen dürfen bzw. MÜSSEN.
20.10.2005
Geht es noch! ich hoffe es ist alles in Ordnung mit der Gesundheit!!!! Hier geht es um Datenschutz und da macht der LIEBE Robert natürlich nichts. Er müßte ja die Antwort seines grossen Bruders löschen. Nochdazu wo hier nur die halbe Wahrheit geschrieben wurde. Wo bitte schön ist da die Beleidigung. Das PayPal mir nicht noch mehr Kosten produzieren konnte oder, dass hier jemand das Ende einer Käuferbeschwerde postet???? Bitte Fakten! Wo bin ich beleidigend oder herabwürdigend. HABT IHR MICH NICHT ALS BETRÜGER VOR DEM KÄUFER HINGESTELLT??? Mal schön auf dem Boden bleiben! Ihr seid beleidigend und herabwürdigend und vor allem geschäftsschädigend!!!! Das sind Tatsachen und wenn du Interesse hast, dann nimm dir den Fall vor und fang am Anfang an mit lesen. Dann kommen auch die Zusammenhänge. Oder willst du meinen Anwalt als Lügner hinstellen??? Bestimmt nicht aber ihr erlaubt euch mich als Lügner hinzustellen. Mal sehen ob dir da auch ein Textbaustein einfällt.
Es folgen noch einige Beiträge anderer Forenuser die keine Beleidigungen feststellen konnten und die Reaktion der Forenaufsicht kritisieren, das Ergebniss....
Zur Erklärung an eBay Forenneulinge:
Alle eBay/PayPal Mitarbeiter schreiben in den Foren mit anonymen Fantasienamen, es gibt keinen paypal.robert / paypal.nico und paypal.eva. Auch bei der kostenpflichtigen PayPal Hotline sind diese Namen nicht bekannt.
Für eBay/PayPal Mitarbeiter:
Beiträge sperren um die Kommunikation wiederherzustellen ? Ist es nicht eher so dass Ihr Kritik nicht vertragt und solche Fälle lieber verschweigt ? Warum sonst wird ein Beitrag geschlossen ? In 30 Tagen ist es jetzt dank der Foreneinstellung nicht mehr möglich die Erfahrungen dieses eBay Mitgliedes in Bezug auf PayPal zu lesen. Kommunikation herstellen ist in meinen Augen etwas anderes. In keinem anderen eBay Forum werden soviele negative Beiträge von eBay Usern gelöscht wie im PayPal Forum. Warum wohl ???
Zur Übersicht