Informationen zum Onlineshopping - Bezahlung - Vorteile der Nutzung von PayPal für Verkäufer
Wenn Sie uns unterstützen möchten verwenden Sie für Ihren nächsten Einkauf bei Amazon  diesen Link.
Quelle: Itto Ogami vom 05.03.2010 aus dem alten eBay Forum.
1.) PayPal behält immer einen Teil des Kaufpreises als Bearbeitungsgebühr ein. Bei mir sind das pro Verkauf 7,97 Euro da ich nur ein Produkt zum Festpreis verkaufe. Das macht bei 50 Verkäufen knapp 400 Euro die ich nicht versteuern muss. Ein Riesenvorteil beim Finanzamt.
2.) Da eBay von mir nur 23,50 Euro Angebotsgebühr pro eingestelltem Angebot verlangt, hätte eBay wohl etwas zu wenig Geld von mir, ohne die zusätzlichen 7,97 Euro über die PayPal Schiene. Somit wäre wohl nicht genug Geld für all die wundervollen Neuerungen auf der eBay Plattform vorhanden.
3.) Durch PayPal muss man weniger arbeiten:
Weil eBay seit längerem am Ende jedes meiner Angebote meinen Namen, Adresse, Telefonnummer und eMail-Adresse veröffentlicht, erhalte ich täglich bis zu 40 Phising eMails von Internetbetrügern, die versuchen Zugang zu meinem PayPal-Konto zu bekommen. Somit kann ich genügend Zeit damit verbringen die Admins der jeweils gehackten Internetseiten und Google zu benachrichtigen, und brauche in dieser Zeit nicht zu arbeiten.
4.) Durch PayPal kommt man zu neuer Hardware.
Da meine Computer ständig aus Afrika, dem Ostblock und sogar China angegriffen wurden um über eingeschleuste Keylogger und Trojaner an mein PayPal-Konto zu kommen, blieb irgendwann nichts anderes übrig als 2 Apple Computer a 2000 Euro zu kaufen. Nun bin ich vor Angriffen absolut sicher und muss 4000 Euro weniger versteuern. Aber ich habe jetzt 2 fantastische Computer die nie abstürzen, viel Spass machen und das eBay-Leben erleichtern und beschleunigen. (Anmerkung: Jeder Windows-Rechner kann bei direkten Angriffen gehackt werden: Irgendwann erwischen sie dich mit einem neuen Virus; 5 Minuten nach dem Virusupdate deiner Antivirus-Software, und dann hilft nichts mehr)
5.) Durch PayPal spart man viel Geld:
Irgendwann kommt ein unverständlicher Telefonanruf in schrecklichem englischen Slang aus Amerika oder Irland. Du kannst natürlich nicht erkennen woher der Anruf kommt. (keine Rufnummernübertragung) Danach ist dein PayPal-Konto 6 Wochen lang grundlos "zur Sicherheit" gesperrt. Deine Kunden können noch einzahlen, weil du ja weiterhin gute Bewertungen bekommst, du kannst das Geld aber nicht abbuchen. Somit sparst du jede Menge Geld, weil du das Geld von deinem PayPal-Konto ja 6 Wochen lang nicht ausgeben kannst.
6.) Durch PayPal werden Verkaufsprovisionen bei eBay billiger:
Durch die von PayPal verwalteten Zahlungen von eBay-Käufern entstehen monströse Zinsgewinne bei PayPal. Denn PayPal hat ja nicht nur sämtliche Zahlungen jeweils für ein paar Tage auf dem Konto, sondern auch das Geld aller eingefrorenen PayPal-Konten der Verkäufer. (siehe Punkt 5). Dadurch häufen sich bei PayPal riesige Gewinne an, die sonst mit der Erhöhung der Verkaufsprovisionen bei eBay realisiert werden müssten.

Kleinkariertes Rechenbeispiel: (die genauen Zahlen kennt vielleicht jemand hier im Forum)

52 Millionen Auktionen in Deutschland, 5 Millionen Verkäufe, davon 2 Millionen mit Paypal a durchschnittlich z.B. 90 Euro ergibt ständiges Guthaben der PayPal Bankkonten alleine für Deutschland von 180 Millionen.

Dazu zum Beispiel 40 Tausend gesperrte Konten a 3000 Euro, macht nochmal 120 Millionen.
7.) Durch PayPal hat man einen guten Überblick seiner Unkosten:
Da PayPal zur Prüfung meiner Identität immer wieder mal die Übermittlung meiner Stromrechnung, Wasserrechnung, Mietvertrag und dergleichen per Fax oder eingescannt als Upload verlangt, bin ich über diese Kosten immer informiert.
Natürlich hat PayPal noch viel mehr Vorteile für Verkäufer, die mir aber im Moment gerade nicht einfallen.
Zur Übersicht