Informationen zum Onlineshopping - eBay - Probleme beim 10 Cent Tag im Februar 2005
Wenn Sie uns unterstützen möchten verwenden Sie für Ihren nächsten Einkauf bei Amazon  diesen Link.
Datum: 08.02. - 10.02.2005, der Beitrag ist schon etwas älter, durch den Umzug auf auktionstipp.eu gingen alle News verloren. Wie eBay mit solchen Dingen umgeht sollte der Nachwelt aber auf jeden Fall erhalten bleiben.
Die Ankündigung:
Nur 3 Tage: 08.-10. Februar - Angebotsgebühr mit Paypal nur 10 Cent - Update
Dieses Angebot gilt ausschließlich für Auktionen, Power-Auktionen und Festpreisangebote, deren Laufzeit in der Zeit vom 8.Februar, 00:01 Uhr, bis 10. Februar, 23:59 Uhr, beginnt, die bis zum 10. Februar 2005, 23:59 auf unsere Server übertragen wurden und bei denen PayPal als Zahlungsmethode akzeptiert wurde. Das Angebot gilt nicht für Immobilien, Automobile, Motorräder, Spezielle Fahrzeuge, Boote, Flugzeuge und eBay Shop-Artikel. Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihren Artikel in zwei Kategorien anzubieten, beträgt die Angebotsgebühr den jeweils doppelten Betrag des Aktionspreises. Bitte beachten Sie, dass alle anderen Gebühren (alle Verkaufsprovisionen und alle Gebühren für Zusatzoptionen) wie üblich berechnet werden.

Wenn Sie Ihren Artikel mit Hilfe der kostenpflichtigen Startzeitplanung anbieten, dann wählen Sie bitte den 8., 9. oder 10. Februar als Startdatum, um das Angebot zu nutzen. Zu jedem Zeitpunkt, d.h. sowohl vor dem 8. Februar als auch im Zeitraum vom 8.-10. Februar wird Ihnen im Verkaufsformular die reguläre Angebotsgebühr angezeigt. Die Differenz zwischen der regulären Angebotsgebühr und den 10 Cent Aktionsgebühr wird Ihnen bis Anfang April 2005 auf Ihrem eBay-Verkäuferkonto gutgeschrieben.

Hinweis zu Verkäufer-Tools: Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es bei der Nutzung von Verkäufer-Tools, wie dem Turbo Lister zu einer Zeitverzögerung bei der Übertragung auf die Server von eBay kommen kann. Bitte übertragen Sie daher die Angebote rechtzeitig.

Quelle: ebay.de
Achtung: Nach einem zufälligen Anruf bei der eBay Hotline wurde mir gesagt diese Aktion gilt nur für eBay Österreich und Schweiz. Auf der eBay Seite wird das aber nirgends erwähnt, Vorsicht also beim Einstellen aus Deutschland.

Die betroffene eBay Seite http://pages.ebay.de/paypal/IFP.html wurde inzwischen von eBay gelöscht.

Ein eBay Mitarbeiter hat sich zwischenzeitlich zu Wort gemeldet:
Wir haben die Seite entfernt, um weiteren Missverständnissen vorzubeugen. Diese Auktion gilt nur für Österreich und Schweiz. Dazu müsst ihr Mitglied bei ebay.at/ch und paypal.at/ch sein, mit einem deutschen eBay oder PayPal Account ist diese Auktion nicht gültig, auch wenn ihr über ebay.at eure Angebote einstellt.
Die angefallenen Einstellgebühren müssen also nach momentanem Stand voll bezahlt werden !

Nach einem erneuten Anruf bestreitet eine Frau Selina Knopf vom eBay Konto-Team sogar dass die betreffende deutsche Seite (die zwischenzeitlich gelöscht wurde, siehe weiter oben) jemals existiert hat. Was wünscht man sich mehr als einen derartigen arroganten und inkompetenten Kundenservice.

Und hier der korrigierte Forenbeitrag einer Paypal Mitarbeiterin
Ich habe Neuigkeiten zu der 10-Cent Aktion für euch. Wie schon erwähnt, der Link unter der deutschen Seite war nie von der Hauptseite verlinkt, somit ist diese Aktion für Deutschland nicht gültig.

Aber hingegen der Aussage vorher, sind die Bedingungen wie folgt:

Diese Promotion gilt für Verkäufer, die zwischen dem 8.2-10.2 eine Auktion, Powerauktion oder Festpreis-Angebot auf eBay.at oder eBay.ch einstellen und die als PayPal-Mitglied in Deutschland, Schweiz oder Österreich registriert sind oder sich in diesem Zeitraum dort registriert haben.

Teilnehmer zahlen eine Insertion Fee von 10 Cent bzw. 10 Rappen.

Ich möchte mich entschuldigen, dass die Kommunikation bisher nicht ganz eindeutig war.
Wie der folgende Screenshot beweist zeigt auch der Link in der gelöschten Seite eindeutig auf ebay.de

Anscheinend wird von eBays Seite aus versucht hier alle Spuren und Hinweise zu vernichten. Und das bei einem Unternehmen das vorgibt für Sicherheit im Internet viel zu tun.



Danke an Lutz für den Hinweis 
Update 15.02.2005: eBay erstattet aus Kulanz die Gebühren für Paypal 10 Cent Aktion
Statement einer PayPal Mitarbeiterin:
Wie ihr wisst, fanden ja vom 08. bis 10. Februar 2005 die PayPal Aktionstage für Österreich und die Schweiz statt, in denen Mitglieder unter bestimmten Voraussetzungen Artikel zu einem vergünstigten Tarif von 0,10 € anbieten konnten. Dazu gab es eine Info-Website sowohl für Österreich als auch für die Schweiz. Diese Aktion galt nicht für Deutschland.

In der Vorbereitungsphase für diese Aktionstage wurde auch eine Website für Deutschland entworfen. Diese war versehentlich bis zum Nachmittag des 09.02.2005 aufrufbar. Diese Entwurfssite konnte jedoch nur dann aufgerufen werden, wenn man in der URL http://pages.ebay.at/paypal/IFP.html das .at gegen .de austauschte. Sie war niemals von der deutschen eBay-Website aus verlinkt, da diese Aktion auch nicht für Deutschland galt.

Unabhängig vom oben dargestellten Sachverhalt wird eBay aus Kulanz allen Mitgliedern, die diese deutsche Entwurfs-Website gefunden und sich darauf verlassen haben, den vergünstigten Tarif unter den beschriebenen Voraussetzungen der Aktionstage einräumen. Wer also innerhalb der Zeit, in der diese Auktion im Netz war, Artikel eingestellt hat, kann mir (paypal.eva@ebay.de) die eBay ID und seine Emailadresse schicken, ich werde dies dann gesammelt an eBay weiter leiten.
Zur Übersicht