Verkäufer News - April 2010 - Höhere Mindeststandards
Wenn Sie uns unterstützen möchten verwenden Sie für Ihren nächsten Einkauf bei Amazon  diesen Link.
Höhere Mindeststandards für das Verkaufen auf eBay
Ab April 2010 werden die Mindeststandards für das Verkaufen auf eBay angehoben, um die Servicequalität auf eBay dauerhaft sicherzustellen und gestiegene Käufererwartungen zu erfüllen. Die Erhöhung der Mindeststandards ermöglicht ein durchgehend hohes Service-Niveau auf dem gesamten Marktplatz. Damit machen wir eBay auch 2010 zu einer noch stärkeren und profitableren Verkaufsplattform für alle Verkäufer.
Welche Mindeststandards müssen ab April 2010 erfüllt werden?
Die Mindeststandards für das Verkaufen auf eBay schreiben vor, dass Verkäufer nur eine geringe Anzahl an detaillierten Bewertungen mit nur 1 oder 2 Sternen erhalten dürfen. Um die Mindeststandards zu erfüllen, müssen Verkäufer nur eines der folgenden beiden Kriterien erfüllen:
  1. Prozentsatz der unterdurchschnittlichen Bewertungen nicht über dem Maximalwert oder
  2. Anzahl der unterdurchschnittlichen Bewertungen nicht über dem Maximalwert
Bei mehr als 400 Verkäufen in den letzten 3 Kalendermonaten wird der Prozentsatz der niedrigen detaillierten Bewertungen der letzten 3 Kalendermonate berücksichtigt. Bei weniger als 400 Verkäufen in den letzten 3 Kalendermonaten wird die Anzahl der niedrigen detaillierten Bewertungen aus den letzten 12 Kalendermonaten berücksichtigt.
Die neuen Mindeststandards ab April 2010:
Zulässiger Anteil an unterdurchschnittlichen Bewertungen* für die einzelnen Bereiche: Mindeststandards für alle Verkäufer
September 2009 bis März 2010 Ab 1. April 2010
  Prozent Anzahl Prozent Anzahl
Artikel wie beschrieben Max.: 4% Max.: 5 Max.: 1,2% Max.: 4
Kommunikation Max.: 5% Max.: 5 Max.: 2,4% Max.: 4
Bearbeitungszeit Max.: 5% Max.: 5 Max.: 2,4% Max.: 4
Verpackungs- und Versandkosten Max.: 5% Max.: 5 Max.: 2,24% Max.: 4
* Unterdurchschnittliche detaillierte Verkäuferbewertungen sind Bewertungen mit nur 1 oder 2 Sternen.
Hinweis: Auch in anderen eBay-Märkten müssen Verkäufer gewisse Mindeststandards erfüllen. Verkäufer, die zum Beispiel an Käufer auf ebay.com oder ebay.co.uk verkaufen, müssen die dort gültigen Mindeststandards erfüllen (mehr Informationen dazu im Abschnitt "Häufige Fragen zum Thema" weiter unten).
Grundsatz zum professionellen Verkaufen auf eBay
Seit September 2009 gilt für Verkäufer mit dem Status "eBay-Verkäufer mit Top-Bewertung" der Grundsatz zum professionellen Verkaufen. Ab April 2010 wird dieser Grundsatz auf alle eBay-Verkäufer ausgeweitet.
Im Wesentlichen besagt der Grundsatz zum professionellen Verkaufen auf eBay Folgendes:
  • Verkäufer müssen dafür sorgen, dass die Transaktionen mit ihren Käufern reibungslos und professionell abgewickelt werden.
  • Dazu gehört auch, dass die Erwartungen der Käufer erfüllt werden. Die Verkäufer sind daher verpflichtet, korrekte und stimmige Angaben zu den Artikeln und zu den Verkaufsbedingungen zu machen.
  • Verkäufer müssen darüber hinaus während der gesamten Transaktion, vom Verkauf bis zur Lieferung, einen guten Kundenservice bieten. Dazu gehören angemessene Verpackungs- und Versandgebühren, klare Angaben zur Bearbeitungszeit, schnelle und professionelle Kommunikation und dass der gelieferte Artikel der Artikelbeschreibung entspricht.
  • Gewerbliche Verkäufer müssen in der Artikelbeschreibung ihre Rücknahmebedingungen angeben (private Verkäufer sind von dieser Pflicht ausgenommen).
  • Verkäufer sind verpflichtet, alle in der Artikelbeschreibung aufgeführten Bedingungen (z.B. Bearbeitungszeit, Rücknahmebedingungen, Verpackungskosten etc.) während der gesamten Transaktion kontinuierlich einzuhalten.
Fragen und Antworten
1. Warum werden die Mindeststandards ab April 2010 erhöht?
Mit der Erhöhung der Mindeststandards erfüllen wir die gestiegenen Käufererwartungen und stellen die Servicequalität auf eBay dauerhaft sicher. Die Erhöhung der Mindeststandards für alle Verkäufer ermöglicht ein durchgehend hohes Service-Niveau auf dem gesamten Marktplatz. Damit machen wir eBay auch 2010 zu einer noch stärkeren und profitableren Verkaufsplattform für alle Verkäufer.
2. Wie kann ich meinen aktuellen Status herausfinden?
Verkäufer können sich in ihrem Verkäufer-Cockpit tagesaktuell darüber informieren, wie viele Bewertungen sie mit 1 oder 2 Sternen in den einzelnen Bereichen erhalten haben.
3. Was passiert mit Verkäufern, die die Mindeststandards nicht erfüllen?
Verkäufer, die die Mindeststandards nicht erfüllen, müssen mit verschiedenen Konsequenzen rechnen, z.B. eine schlechtere Platzierung in den Suchergebnissen nach "Beliebteste Artikel" oder eine Einschränkung der Verkaufsaktivität.
4. Der Prozentsatz meiner positiven Bewertungen liegt bei über 99 %. Warum wird jetzt unterdurchschnittlichen detaillierten Verkäuferbewertungen stärkeres Gewicht zugeschrieben?
Anhand detaillierter Verkäuferbewertungen lässt sich die Käuferzufriedenheit mit dem Service eines Verkäufers genauer messen. Dass jetzt unterdurchschnittliche Bewertungen mit nur 1 oder 2 Sternen als Maß für den Servicestandard in den Mittelpunkt rücken, hat folgenden Hintergrund:
  • Jeder Käufer versteht unter gutem Service etwas anderes. Wenn Käufer aber nur mit 1 oder 2 Sternen bewerten, bedeutet das ganz klar, dass sie mit einem Aspekt ihres Kaufs unzufrieden waren.
  • Verkäufer können durch die Erfassung der 1- und 2-Stern-Bewertungen sofort erkennen, in welchem der Bereiche ("Artikel wie beschrieben", "Kommunikation", "Bearbeitungszeit" oder "Versand- und Verpackungskosten") Verbesserungen notwendig sind.
  • Unserer Ansicht nach, profitieren alle Verkäufer wesentlich mehr davon, guten Service sicherzustellen.
5. Wie werden die unterdurchschnittlichen Bewertungen berechnet?
Anzahl erhaltener 1- oder 2-Sterne-Bewertungen geteilt durch Gesamtzahl aller Transaktionen.
In die Gesamtzahl der Transaktionen fließen alle Transaktionen ein. D.h. dass auch die Transaktionen berücksichtigt werden, für die der Verkäufer keine detaillierten Bewertungen erhalten hat. Bei der Berechnung der Anzahl erhaltener niedriger Bewertungen werden jedoch nur die Transaktionen mit Käufern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berücksichtigt.
6. Woher weiß ich, ob ich die Standards erfülle, wenn ich weniger als 10 detaillierte Verkäuferbewertungen habe?
Verkäufer mit weniger als 10 detaillierten Verkäuferbewertungen haben keine Möglichkeit, auf das Verkäufer-Cockpit zuzugreifen. Sie werden von uns per E-Mail benachrichtigt, falls sie die Mindeststandards nicht erfüllen sollten. Auch für diese Verkäufer gilt, dass Sie dann mit den oben genannten Konsequenzen rechnen müssen.
7. Muss ich als PowerSeller diese neuen Mindeststandards erfüllen und den Grundsatz zum professionellen Verkaufen auf eBay einhalten?
Die neuen Mindeststandards und der Grundsatz zum professionellen Verkaufen auf eBay gelten ab April 2010 für alle Verkäufer auf eBay. Um den Status eines PowerSellers zu erlangen, müssen Sie zusätzlich zu diesen Kriterien auch die für PowerSeller geltenden Voraussetzungen erfüllen.
8. Welche Mindeststandards gelten auf anderen eBay-Websites?
Auch auf anderen eBay-Websites müssen Verkäufer bestimmte Mindeststandards erfüllen. Verkäufer, die an Käufer in die USA, Großbritannien oder Irland verkaufen, müssen die dort geltenden Mindeststandards erfüllen.
Wenn diese nicht erfüllt werden, erscheinen die Artikel auf den eBay Seiten, für welche die Standards nicht erreicht wurden nicht. Umgekehrt gilt, dass Verkäufer aus anderen Ländern, die an Käufer in Deutschland, Österreich oder Schweiz verkaufen, die dort geltenden Mindeststandards erfüllen müssen.
Zur Übersicht