Verkäufer News - Juni 2010 - Schutz vor Missbrauch des Bewertungssystems
Wenn Sie uns unterstützen möchten verwenden Sie für Ihren nächsten Einkauf bei Amazon  diesen Link.
Die Analyse von Nutzerdaten hat gezeigt, dass nur wenige Käufer das Bewertungssystem missbrauchen. Dennoch ist es eBay sehr wichtig, Verkäufer vor jeglichem Missbrauch des Bewertungssystems durch Käufer zu schützen. Dabei werden proaktiv verschiedene Maßnahmen ergriffen, um Käufer zu ermitteln, die das Bewertungssystem missbrauchen.
Was tut eBay, um Verkäufer zu schützen?
Möglicher Missbrauch des Bewertungssystems ist ein wichtiges Thema für eBay. Die Analyse von Nutzerdaten hat gezeigt, dass nur wenige Käufer das Bewertungssystem tatsächlich missbrauchen.
Dennoch arbeitet eBay aktiv daran, Verkäufer vor Käufern zu schützen, die ...
  • versuchen den Verkäufer zu erpressen. Dies ist z.B. der Fall, wenn der Käufer droht, eine negative oder neutrale Bewertung abzugeben, falls der Verkäufer nicht Waren liefert oder Leistungen bereitstellt, die im ursprünglichen Angebot gar nicht enthalten waren.
  • einen Verkäufer schädigen, indem sie viele Artikel kaufen, dann aber unabhängig von Ihrem Kauferlebnis neutrale oder negative Bewertungen abgeben.
  • eine positive Gesamtbewertung abgeben, in den detaillierten Verkäuferbewertungen aber ständig nur 1 Stern oder 2 Sterne vergeben.
  • Bewertungen abgeben, die laut unserem Grundsatz zur Entfernung von Bewertungen unangemessen sind und daher entfernt werden.
Helfen Sie, das Bewertungssystem und die detaillierten Verkäuferbewertungen so fair und ehrlich wie möglich zu gestalten. Wenn Sie einen Verstoß gegen einen Grundsatz vermuten, sollten sie diesen umgehend melden, damit wir Ermittlungen einleiten und entsprechende Maßnahmen ergreifen können. Melden Sie Mitglieder, die das Bewertungssystem missbrauchen.
Zusätzlicher Schutz durch proaktive Ermittlungen
Wenn ein Käufer viele niedrige detaillierten Verkäuferbewertungen mit nur 1 oder 2 Sternen abgibt, erhält er von uns eine E-Mail über die Auswirkungen seines Verhaltens auf den Verkäufer. Darin informieren wir den Käufer auch, was er beim Abgeben von Bewertungen berücksichtigen sollte.
Wenn ein Käufer daraufhin sein Verhalten nicht ändert oder wenn sich herausstellt, dass er ein Mitbewerber ist, der andere Verkäufer schädigen will, werden die von ihm abgegebenen Bewertungen entfernt und sein Mitgliedskonto - einschließlich der zugehörigen Verkäuferkonten - wird gesperrt.
Schutz vor unverhältnismäßigen Auswirkungen durch einzelne Käuferbewertungen
Zusätzlich stellen wir auch sicher, dass kein einzelner Käufer (oder eine kleine Gruppe von Käufern) unverhältnismäßig starken Einfluss auf einen Verkäufer ausüben kann, sodass Verkäufer z.B. ihren Status als eBay-Verkäufer mit Top-Bewertung verlieren oder sie daran gehindert werden, diesen Status zu erlangen.
Was können Verkäufer noch tun?
  • Beantragen Sie die Überarbeitung einer Bewertung.
    Bitten Sie Käufer, negative Bewertungen noch einmal zu überdenken, wenn Sie der Meinung sind, dass Sie eine unfaire negative oder neutrale Bewertung erhalten haben. Häufig können Käufer überzeugt werden, Bewertungen zu überarbeiten, nachdem das ursprüngliche Problem vom Verkäufer gelöst wurde.
  • Sperren Sie Käufer, die Artikel nicht bezahlt haben.
    Verkäufer sollten die Verwendung der Funktion "Eingeschränkter Käuferkreis" erwägen, um Käufer zu sperren, die Artikel nicht bezahlt haben oder für die Grundsatzverstöße vermerkt sind.
Häufige Fragen
1. Was können Verkäufer tun, wenn sie viele negative oder neutrale Bewertungen erhalten haben?
Nur weil ein Verkäufer viele negative oder neutrale Bewertungen oder positive Bewertungen mit nur 1 oder 2 Sternen erhalten hat, bedeutet das nicht unbedingt, dass der Verkäufer Opfer eines Missbrauchs des Bewertungssystems geworden ist. Mit der Bewertung gibt der Käufer seine Meinung ab und es kann durchaus legitime Gründe geben, warum ein Käufer seine Bewertung so abgegeben hat.
Erhält ein Verkäufer ständig schlechte Bewertungen, kann dies darauf hindeuten, dass er möglicherweise seine Leistung in einem bestimmten Bereich verbessern muss.
Wenn ein Verkäufer jedoch der Meinung ist, dass ein Missbrauch des Bewertungssystems stattgefunden hat, sollte er das melden, damit entsprechende Maßnahmen ergreifen können. Unser Kundenservice berät Sie ebenfalls gerne bei diesen Problemen.
2. Was passiert bei Meldung eines Verdachtsfalls?
Sämtliche Verdachtsfälle werden von eBay untersucht. Wenn ein Muster für den Missbrauch des Bewertungssystems erkennbar ist, können eine Reihe von Maßnahmen eingeleitet werden, z.B. der Käufer wird informiert oder kann nur noch eingeschränkt kaufen oder verkaufen oder sein Mitgliedskonto und alle damit verknüpften Verkäuferkonten werden ganz gesperrt.
3. Wie lautet die E-Mail an Käufer, die überdurchschnittlich viele niedrige Bewertungen abgegeben haben?
Die E-Mail, die an "Meine Nachrichten" und an die für den Käufer hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet wird, sieht wie folgt aus:
"Wir haben festgestellt, dass Sie in jüngster Zeit für mehrere Verkäufer positive Bewertungen mit niedrigen detaillierten Verkäuferbewertungen abgegeben haben. Es mag Fälle geben, in denen dies angebracht ist, aber in den meisten Fällen erwarten wir, dass die detaillierten Verkäuferbewertungen und die allgemeine Bewertung sich nicht widersprechen. Außerdem könnte der Eindruck entstehen, dass Sie, indem Sie eine positive Bewertung zusammen mit niedrigen detaillierten Verkäuferbewertungen abgeben, absichtlich den Ruf des Verkäufers schädigen möchten. Es ist verboten, falsche Bewertungen abzugeben, nur um den Ruf eines Verkäufers zu schädigen. Wenn wir feststellen, das dies der Fall ist, werden wir entsprechende Maßnahmen einleiten."
4. Wie kann ich die Überarbeitung einer Bewertung beantragen?
Verkäufer können Käufer bitten, eine abgegebene neutrale oder negative Bewertung zu überarbeiten. Dabei gilt Folgendes:
  • Verkäufer können pro Kalenderjahr nur eine begrenzte Anzahl von Anträgen auf Überarbeitung der Bewertung senden. Pro 1.000 Bewertungspunkte, die ein Verkäufer pro Jahr erhält (positive + neutrale + negative), sind 5 Anträge auf Überarbeitung der Bewertung erlaubt.
  • Verkäufer können eine Überarbeitung der Bewertung erst dann beantragen, wenn sie das Problem mit der Transaktion gelöst haben oder wenn sie der Meinung sind, dass der Käufer irrtümlicherweise eine falsche Bewertung abgegeben hat.
  • Verkäufer müssen sich mit dem Käufer verständigen und klar und deutlich den Grund erläutern, warum sie eine Überarbeitung der Bewertung wünschen.
Verkäufer können die Seite Bearbeitung einer Bewertung beantragen in Mein eBay über die Seite "Bewertungen" öffnen.
Zur Übersicht